70 Tote mehr als 340 Verletzte sind das Ergebnis eines Anschlages zu Ostern in Pakistan. Die meisten Opfer sind Frauen und Kinder.
Doch etwas scheint anders. Die Netzgemeinde, die sonst schnell mit Trauerbekundungen, Flaggenposts oder sonstigen künstlerischen Raffinessen ihre Profilbilder in Szene setzt, schweigt. Auch keine beleuchteten Wahrzeichen in der Nacht. Das ist schon etwas merkwürdig, denn es sind die gleichen Leute die sofort die Moralkeule schwingen und den geschmacklosen Heuchler entlarven, sowie sie etwas kritisches lesen.
Aber vielleicht ist Pakistan auch nicht so attraktiv wie Brüssel oder sogar Paris. Ausserdem passiert das DORT ja immer. Vielleicht will man auch nicht immer jedem Trend folgen- zu Mainstream. Oder man würde gar nicht hinterherkommen mit all den Flaggen, wenn man sich nicht seiner eigenen kleinen heuchlerischen Doppelmoral von wir und die anderen bedienen würde.
Denn Fakt ist ja: es ist nicht Europa, also geht es mich nichts an. Eine Einstellung die eines besonders deutlich zum Ausdruck bringt, die die offene Grenzen und Asyl für alle fordern sind die gleichen, die eben diese Grenzen selbst im Kopf haben.